Treburg will Waldstück bei Zeppelinheim verkaufen !

am Mittwoch, den 28.06.2017  tagt die Gemeindevertretung in Trebur. An dem Abend will die Koalition voraussichtlich den Beschluss zum Verkauf des Treburer Oberwaldes an die Fraport AG fassen. Es geht um den Wald bei Zeppelinheim für den Autobahnanschluss zum Terminal 3. Die geplante Baumaßnahme wird zu einer erhöhten Belastung in Zeppelinheim führen.

Es ist der Tagesordnungspunkt 14. Es gibt einen Ergänzungsantrag der Freien Wähler, die auch den Wald für die Kompensation verkaufen wollen. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr, es gibt keine Fragestunde.

Aus der Bekanntmachung für die Gemeindevertretersitzung am Mittwoch:

„14. Bau einer Autobahnanschlussstelle Zeppelinheim aufgrund Planfeststellungsbeschluss des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung vom 18. Dezember 2007;
Verkauf von Grundstücken für den Bau des Autobahnanschlusses an die Fraport AG, Frankfurt Airport Services Worldwide, 60547 Frankfurt am Main
14.1. Ergänzungsantrag der FW-Fraktion vom 23.05.2017, lfd. Nr. 1230, zur BV 1688 – Verkauf Kompensationsfläche Gemarkung Zeppelinheim“

Die BBIs wehren sich 
Moment ist es unklar, ob es eine Kurz-Aktion mit Transparent o.ä. vor der Sitzung gibt, aber es ist sicher sinnvoll, wenn die Gemeindevertreung merkt, dass das nicht völlig unbeachtet vom BBI über die Bühne geht. Vielleicht schaffen es ja ein paar Menschen aus der Region in entsprechenden T-Shirts als Zuschauer an der Sitzung teilzunehmen.