„Jobmaschine“ oder „Joblüge“

Von den Befürwortern des aktuellen Flughafenausbaus wird der Flughafen gerne als „Jobmaschine“ bezeichnet.

Beim Beginn der Planung wurde von 250.000 Arbeitsplätzen gesprochen, die durch einen Ausbau gesichtert oder neu geschaffen werden.

Was ist davon übrig geblieben ?
Laut FRAport sollen bisher 5.000 Arbeitsplätze neu geschaffen worden sein.

Die taz analysiert „Das Frankfurter Job-Märchen“ und kommentiert „Vagen Versprechen“

Erläuterungen zur Arbeitsplatzprognose aus Sicht der Neu-Isenburger BI